Wie hoch ist das Taschengeld?

Wie hoch das Taschengeld ist, ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. In NRW bestimmt das Landesministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW die Höhe.

Warum ist eigenes Geld zu haben so wichtig?

Durch den Umgang mit eurem Taschengeld lernt ihr, selbständig mit Geld umzugehen und es zu verwalten, was ganz wichtig ist, wenn ihr z.B. in einer eigenen Wohnung seid.

Darf man mir mein Taschengeld kürzen oder sogar verbieten?

Euer Taschengeld steht euch uneingeschränkt zur Verfügung das heißt, eure Betreuer*innen dürfen euch das Taschengeld nicht kürzen oder ganz verbieten, wenn ihr was angestellt habt. Aber sie können euch helfen, das Geld für große Anschaffungen zu sparen.

Wie wird mein Taschengeld ausgezahlt?

Bei der Auszahlung dürft ihr in Absprache mit euren Betreuer*innen entscheiden, ob das ganze Taschengeld oder über den Monat verteilt ausgezahlt wird.

Wieviel Geld euch genau zusteht, könnt ihr in dieser Tabelle (Stand 01.01.2020) sehen:

 

Alter

Betrag pro Monat

4/5 Jahre

5,10€

6 Jahre

10,80€

7 Jahre

16,00€

8 Jahre

21,70€

9 Jahre

26,90€

10 Jahre

26,90€

11 Jahre

32,40€

12 Jahre

37,80€

13 Jahre

43,20€

14 Jahre

50,60€

15 Jahre

55,40€

16 Jahre

65,80€

17 Jahre

70,60€

Ab 18 Jahren

116,64€

Wir werden Interviews mit zuständigen Ansprechpersonen zu diesem Thema führen und euch bald über die Erebnisse informieren.

Auch an diesem Thema arbeiten wir und haben eine Anfrage an zuständige Personen geschickt. Wir warten auf die Rückmeldungen und informieren euch!