Jugend vertritt Jugend

JvJ NRW

Wer sind wir?

Wir sind Jugendliche im alter von 13 bis 20 Jahren. Wir sind aus dem Projekt "Gehört werden!" entstanden. Wir wurden von rund 90 jungen Menschen in Duisburg gewählt und sind jetzt 11 Leute. Wir vertreten Kinder und Jugendliche in Einrichtungen in NRW, daher auch der Name Jugend vertritt Jugend NRW (JvJ NRW).

 

Was wollen wir?

Wir wollen uns für Kinder und Jugendliche in Einrichtungen einsetzen. Oft geht es darum sich durchzusetzen und Stellung für andere zu beziehen. Z.B. 75%-Regelung oder Internetzugang in allen Einrichtungen, aber auch mehr Taschengeld.

 

Wozu sind wir da?

Wie schon gesagt sind wir die "Stimme" von allen Kindern in Einrichtungen in NRW. Wir können uns auseinandersetzen wo andere es nicht können, z.B. bei Politikern. Wir geben uns große Mühe alle Wünsche und Unzufriedenheiten anzusprechen und zu klären.

 

Warum tun wir das?

Weil es uns wichtig ist was andere für Wünsche oder Probleme haben und weil wir es noch wichtiger finden diese offen anzusprechen und zu klären. Und ein großer Grund ist, dass wir finden, keiner sollte für die Jugendhilfe reden, wenn er nicht selbst drin lebt und alles jeden Tag miterlebt.

 

Was sind unsere Ziele?

Im Moment haben wir ein großes Ziel, nämlich wollen wir die 75%-Regel abschaffen. Wir haben auch noch andere Ziele wie mehr Taschengeld und mehr Geld für Bildung, aber auch unser Image, aber die 75%-Regel erscheint uns erstmal am wichtigsten.

  • JvJ NRW hat eine Petition zur Abschaffung der 75%-Regelung gestartet. Wer sich dafür interessiert oder sie unterstützen will, findet die Petition hier.

  • Am 04.08.2019 hat der Radiosender Deutschlandfunk einen Beitrag zur Kostenheranziehung (75%-Regel) gesendet. Hierfür hat u.a. Simone von JvJ NRW ein Interview gegeben. Den Beitrag könnt ihr hier anhören oder durchlesen.

  • Vom 15.-18.07.2019 waren Joyce und Jenny für euch in Bayern. Während der Ipsheim-Tagung haben sie vorgestellt, was JvJ NRW macht und waren bei der Wahl des Landesheimrats Bayern dabei.